Sie befinden sich hier

Inhalt

Klimakontrolle im Miniaturformat

ButtonLogger SL54TH im Größenvergleich
ButtonLogger SL54TH im Größenvergleich

Datenlogger für Temperatur und relative Feuchte in Knopfzellengröße

Die Überwachung von Feuchte und Temperatur lässt sich jetzt auch bei stark eingeschränkten räumlichen Verhältnissen realisieren. Der Miniatur-Datenlogger SL54TH bietet auf kleinstem Raum eine Klimaüberwachungseinheit z.B. zur Aufzeichnung der Umgebungsbedingungen klimaempfindlicher Güter während Verarbeitung, Transport und Lagerung oder die Validierung klimatechnischer Anlagen. DetekTron – der Geschäftsbereich der ISEDD GmbH zum Vertrieb von Messtechnik – erweitert seine ButtonLogger-Reihe um den sehr kleinen, robusten und unauffälligen Datenlogger SL54TH zur Erfassung von Feuchte und Temperatur. In dem knopfzellengroßen Gehäuse mit den Maßen von nur Ø17x6mm befinden sich Feuchte- und Temperatursensor, Batterie, Mikrocontroller, Echtzeituhr, Speicher für bis zu 8.000 Messwerte und Schnittstelle für die Kommunikation.Typische Anwendungen für diese Datenlogger sind neben der Aufzeichnung der Lager- und Transportbedingungen von Kunstwerken, Elektronikprodukten oder Lebensmitteln – z.B. Getreide – insbesondere auch die Einstellung und Überprüfung von Klimaanlagen. Gerade im Bereich der energetischen Sanierungen neu isolierten Wohn- und Bürogebäuden ist häufig die genaue Aufzeichnung von Temperatur und Feuchte und damit auch die Ermittlung des Taupunktes – z.B. an Außenwänden  und –ecken – eine wichtige Aufgabe. Aufgrund seiner geringen Abmessungen kann dieser ButtonLogger sogar im Präsentationsbereich an verschiedenen Stellen unauffällig gleichzeitig das Raumklima aufzeichnen. So kann schnell ein potentielles Problem mit Kondensat auf Wänden erkannt und Schimmelbefall in Raumecken vorgebeugt werden. Einsetzbar ist der ButtonLogger SL54TH im Temperaturbereich zwischen -20°C und +85°C und im Bereich der relativen Feuchte zwischen 0 und 100%. Der Feuchtesensor wird von einer integrierten Teflonmembrane geschützt, so dass der Datenlogger auch in Umgebungen, in denen mit Kondensation oder Spritz- bzw. Regenwasser zu rechnen ist, eingesetzt werden kann. Der SL54TH wird mit der leistungsfähigen Datenlogger-Software TempIT konfiguriert und ausgelesen. Folgende Werte lassen sich dabei einstellen: Auflösung der Messwerte, Abtastrate, evtl. besonders zu überwachende Alarmschwellen und Grenzwerte, die gewünschte Speichermethode und bei Bedarf eine Beschreibung der Überwachungsaufgabe. Bei der Auswertung der Messdaten mit TempIT kann neben den direkt erfassten Messwerten für Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit automatisch der Verlauf des Taupunktes und der absoluten Luftfeuchte errechnet und dargestellt werden. Für Messaufgaben mit besonderen Anforderungen an die Genauigkeit ist dieser Miniatur-Datenlogger mit rückführbarem Kalibrierzertifikat lieferbar. Bei entsprechender Konfiguration wird der Anwender bei der Übertragung der Messdaten auf den PC automatisch auf eine fällig werdende Rekalibration hingewiesen. Die Kommunikation mit dem Computer und der Software TempIT erfolgt über ein Schnittstellenkabel, das sowohl für die USB- als auch für die EIA232-Schnittstelle verfügbar ist. Aber auch ohne Computer kann direkt vor Ort entweder über einen batterieversorgten Handdrucker ein Protokoll der Messwerte erstellt werden oder über die Alarmausleseeinheit einfach die Einhaltung der gesetzten Grenzwerte kontrolliert werden.Weitere Informationen sind unter http://sl54th.detektron.de erhältlich.

Logger SL54TH - 27.04.2012Logger SL54TH - 27.04.2012

Kontextspalte