Sie befinden sich hier

Inhalt

Copyright © 2007 ACR Systems Inc. All Rights Reserved.
Sub EQN101( )
Dim Watts, Volts, Current, PowerFactor As Double
Dim VchanNum As Integer,VchanIndex As Integer
Dim x As MsgBoxResult
'******
'Spannung ermitteln
'Das Programm versucht dazu zunächst den Nachbar-Kanal (Nummer plus 1) abzufragen
'Falls der Nachbar-Kanal nicht gefunden wird, bittet das Programm den Benutzer mittels einer InputBox eine (ggf. händisch ermittelte) Spannung einzugeben
VchanNum =Logger.GetChannelNumberByIndex(CurrentChannelIndex) + 1
VchanIndex = Logger.GetChannelIndexByNumber(VchanNum)
If VchanIndex <> -1 Then
   Volts=Logger.GetChannelReading(VchanIndex)
Else
   If ANSWER1 = 0 Then
      ANSWER2 = CDbl(InputBox ("Bitte die nominale Spannung eingeben",
                  "Spannung in Volt"))
      ANSWER1 = 1
   End If
   Volts = ANSWER2
End If
'******
'Phasenwinkel (Leistungsfaktor) ermitteln
'Falls der Benutzer eine entsprechende Angabe verweigert, wird als Default-Wert die 1.0 genommen
If ANSWER3 = 0 Then
   x = MsgBox("Möchten Sie den Phasenwinkel angeben"
      ,vbYesNo,"Phasenwinkel J/N")
   If x = vbYes Then
      ANSWER4 = CDbl(InputBox("Bitte geben Sie den nominalen Phasenwinkel ein","Phasenwinkel(Leistungsfaktor)"))
   Else
      ANSWER4 = 1
   End If
   ANSWER3 = 1
End If
PowerFactor = ANSWER4
'******
'Aufruf der passenden Funktion für Stromwandler A60FL, 0..250A, 12bit Logger
'Bei der Eingabe des Zeichen-Salats "517D..." ist Ihnen der Software-Assistent behilflich, d.h. Sie wählen die Funktion über ein Menü aus und der Assistent fügt dann die ID der Funktion ein
Eqn("517DF8952F7142c0A70EEC21A23E6AA8", ANSWER0)
Current = ANSWER0
Watts = Current * Volts * PowerFactor
ANSWER0 = Watts
End Sub

Langes Beispiel für TrendReader 2Langes Beispiel für TrendReader 2

Kontextspalte